The Distillery District

The Distillery District ist ein circa 5 Hektar großer Stadtbezirk im Osten der Stadt. Mit seinen Backsteingebäuden und alten Industrieanlagen im viktorianischen Stil versprüht der bis 1990 als Distillerie genutze Bezirk seinen ganz eigenen Charme und gilt als echter Geheimtipp.

Heute werden die alten Distillerien nicht mehr industriell genutzt, sondern dienen Künstlern als Ausstellungsfläche und bieten mit vielen kleinen Restaurants und Cafés dem Gast ein reichhaltiges Angebot um dem Großstadttrouble zu entkommen, zu relaxen und sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Verpassen Sie es auch nicht, in Mitten dieser einmaligen Kulisse, durch die geöffneten Gebäude zu schlendern und die Ausstellungen der Künstler sowie die alten Produktionsstätten zu erkunden.

Gooderham & Worts begann 1832 mit der Bebauung des weitflächigen Arsenals, das gegen Ende der 1860er Jahren zur weltweit größten Distillerie wurde. Sie importierten zu Spitzenzeiten jährlich rund 2 Millionen Gallonen. Dieser Erfolg hing sicherlich auch mit der guten Verkehrsanbindung zusammen. Die Distillerie liegt sowohl am Hafen, was den Export in Übersee begünstigte, als auch angeschlossen an das kanadische Bahnnetz, was wiederum vorteilhaft für den Transport innerhalb Kanadas war.

Der einmalige Charme dieses Viertels war auch der Grund dafür, dass bislang über 800 Filmproduktionen einen Teil Ihres Films im Distillery District drehten. Dazu zählten unter anderem X-Men, Die Vögel und La Femme Nikita.

Im Sommer finden auf dem Gelände einige Jazzfestivals statt und laden zum Verweilen ein.

Die auf den ersten Blick merkwürdigen Konstrukte, die sich meterhoch zwischen den alten Gebäuden erstrecken, fügen sich auf den zweiten Blick durchaus in die gekonnte Mischung aus Historie vergangener Tage und künstlerischer Moderne - passend zu den vielen kleinen Geschäften und Galerien innerhalb der alten Fabrikhallen.

Einige Eindrücke

517efb333